Rundgang durch Punta Brava: Nah am Wasser gebaut

Einer der malerischten Ortsteile von Puerto de la Cruz ist Punta Brava. Direkt am Meer gelegen, haben die Häuser, Straßen und Plätze ihren ganz eigenen Charme.

Die Plaza Manuel Ballesteros.
Die Plaza Manuel Ballesteros.

Touristen verirren sich nur vereinzelt in das ehemalige Fischerdorf. Trotzdem lohnt sich ein Spaziergang in diese Ecke von Puerto, denn hier scheint teilweise die Zeit stehen geblieben zu sein. Und das, obwohl sich quasi direkt am Ortseingang der Loro Parque befindet, eine der bekanntesten Touristen-Attraktionen der Kanaren.

Doch schon wenige Meter weiter beginnen die kleinen, schmalen Gassen und stehen die Häuser dicht an dicht – die Küste immer direkt vor der Haustür. Daher gehört der Ortsteil definitiv zu den Sehenswürdigkeiten in Puerto de la Cruz, die man sich angeschaut haben sollte.

Weitere Eindrücke aus Punta Brava findet ihr in der Bildergalerie:

Östlich grenzt die Playa Jardin an Punta Brava. Weiter in Richtung Westen gelangt man zum Hotel Maritim – schon von weitem ist das Hochhaus an dem charakteristischen Hellblau zu erkennen.

Die Calle Tegueste in Punta Brava.
Die Calle Tegueste in Punta Brava.

Der Atlantik ist derart dicht vor der Haustür der Bewohner von Punta Brava, dass der Einfluss des Meeres überall zu sehen ist. Bei den dem Wasser zugewandten Fassaden blättert die Farbe an vielen Stellen ab, bei stärkerem Wind merkt man die salzige Gischt auch in den Straßen.

Eine dieser direkt am Wasser verlaufenden Straßen, die Calle Tegueste, wurde im Laufe der Jahre von der Brandung derart stark unterhöhlt, dass im Mai 2015 ein Teil der Straße einstürzte und ins Meer rutschte. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Die angrenzenden Bereiche mussten daraufhin gesperrt werden. Aktuell (Stand Februar 2016) sind die Instandsetzungsarbeiten noch nicht abgeschlossen.

Blick auf Punta Brava aus Richtung Meer
Blick von einem vorgelagerten Felsen auf Punta Brava.

Ganz in der Nähe am nordwestlichen Zipfel des Ortes kann man über ein einige Stufen und einen schmalen Weg über ein paar Felsen noch näher ans Wasser gelangen. Aus dieser Perspektive hat man plötzlich eine ganz andere Sicht auf Punta Brava.

Der Rest des Ortes besteht aus ein paar weiteren schmalen Gässchen, einer Kirche samt Kirchplatz und ein paar Geschäften an der landeinwärts verlaufenden Avenida Loro Parque. Zudem gibt es ein paar kleine Fischrestaurants – die ich zwar selbst noch nicht testen konnte, laut einschlägigen Internet-Seiten aber zu empfehlen sein sollen. Auch die befinden sich natürlich – wie könnte es anders sein – direkt am Meer.

Auf der Karte markieren die blauen Punkte die Positionen, an denen ausgewählte Fotos aufgenommen wurden. Ein Klick drauf öffnet eine kurze Beschreibung samt dem Bild aus der Galerie. Ein Klick auf das Bild öffnet die Galerie-Vorschau an der richtigen Stelle. Die roten Positionen stammen von den Fotos aus der Galerie Stadtführung Puerto de la Cruz.


Stadtrundgang Puerto de la Cruz auf einer größeren Karte anzeigen